Sonntag, 28. Dezember 2014

Wenn das Leben anders verläuft, ....

als du es geplant hast ...


und wenn ein Sturm dich in die Knie zwingt,

Immer bleibt die Hoffnung und der Glaube... Wenn man hilflos zusehen muss, wie ein Familienmitglied unter schwerster Krankheit leiden muss ...
Dann kannst du nicht mehr vorwärts oder zurück sehen. Es gibt nur das kleine Glück des Augenblicks ...






Man muss sie nur sehen und schätzen ...

Lange fühlte ich mich nicht danach zu bloggen, obwohl meine Handarbeiten mich immer durch alle Stürme des Lebens begleitet haben. Ich habe versucht, ein Stück Normalität zu finden.

Auf dem Stoffmarkt habe ich mir diesen tollen Stoff gekauft und aus einem Rapport eine riesige Tasche genäht.




Als Innentaschen habe ich die Rückseite einer alten Hose verwendet. Auch der Henkel der Tasche ist aus den Hosenbeinen entstanden.
Außerdem gibt es noch Karabinerhaken für Krimskrams.

 Unsere Töchter wurden Weihnachten mit einer Pudelmütze überrascht:




Mit unserem kleinen Hund haben wir zwischen der ganzen Schlemmerei Spaziergänge gemacht. Seine Weihnachtselfenmütze wollte er noch nicht mal fürs Foto anbehalten, der Wilde!




Auch ein Weihnachtsgeschenk war die Feuerzangenbowle, die wir schon so oft bei Freunden getrunken haben.
Und zum Abschluss ein Foto von unserem Weihnachtsbaum: