Mittwoch, 21. November 2012

Kulinarisches im Oktober

Wie in jedem Jahr war ich mit einer lieben Freundin Ende Oktober in meiner Küche aktiv. Mit einem Korb voller frischer, naturbelassener Früchte bewaffnet, tauchte sie bei mir auf und dann wurde kreativ alles verarbeitet, geschwätzt und zwischendurch beim Dampfentsaften gestrickt. In diesem Jahr haben wir Quitten verarbeitet.
Wir haben Quittengelee mit Vanille (Schoten) gemacht, Quitten-Kürbis-Marmelade und Quitten-Orangen-Chutney mit Walnussessig. Auch Quittenlikör haben wir noch angesetzt, einmal weihnachtlich mit Zimt und Gewürznelken und als Basis Korn bzw. Wodka und einmal nur mit Quitten.
Hier fängt meine Freundin gerade ein paar Strümpfe an.
Das ist der Zwischenstand zum Chutney. Die Quitten sind gewaschen, geschält und entkernt und in kleine Würfel geschnitten und ziehen eine Stunde mit Salz und Zucker.
So sieht es abgefüllt aus.
Teils alleine und teils mit meiner ältesten Tochter entstanden noch Quittenbrot und roter Früchtelikör.



Sonntag, 18. November 2012

Weihnachtliches und Wärmendes für Hals und Herz

Holz ist ein Material, das ich sehr gerne mag. Leider hab ich nicht immer die Gelegenheit damit zu arbeiten. Entsprechendes Handwerkzeug wurde mir durch eine Bekannte zur Verfügung gestellt. Die Sterne sind ca. 16 cm im Durchmesser und bestehen aus leichtem Holz, so dass man sie prima aufhängen kann. Ein wenig Glitterlack sorgt für entsprechenden Glanz.


Aus dickerem, schwererem Holz habe ich ein Teelicht gefertigt.

Weiter geht es mit drei Geschirrtüchern:


Das letzte Geschirrtuch war mit den Muffins bedruckt. Da dachte ich mir, wäre doch passend eine Kaffeetasse mit Kanne dazu zu applizieren.

Ein Engelkissen mit Flügeln für einen Engel:

Und zuletzt gibt es noch einen Kuschelschal: